Aktuelle Baustellen

Ausbau der A7 zwischen Göttingen und Bockenem

Auf einer Strecke von insgesamt 29 Kilometern wird die A7 von vier auf sechs Spuren ausgebaut. Seit 2017 ist es, in Zusammenarbeit mit anderen Firmen, unsere Aufgabe unter anderem die 680.000 m2 mehrlagige Betonfahrbahn zu entspannen und ca. 280.000 m3 Betonfahrbahn abzubrechen und abzutransportieren. Insgesamt ca. 1 Mio Tonnen Abbruchmaterial werden mit bis zu 3 mobilen Prallbrecheranlagen zum zertifizierten Frostschutzgemisch aufbereitet.  Zusätzlich werden ca. 200.000 Tonnen Dolomithartgestein aus unserem hauseigenem Steinbruch geliefert.

 

Bei dem Abriss der 5 Überführungsbauwerken und 69 Unterführungsbauwerken, darunter Bundes-, Landes- und Kreisstraßen, 1 ICE Strecke, 3 Bundesbahnstrecken, 2 Wasserstraßen und 2 Flutbrücken müssen 11.000 m2 Lärmschutzwände zurückgebaut und entsorgt werden. 

Bis vorraussichtlich Ende 2021 wird man weiterhin unsere Maschinen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf der A7 sehen.

Steinbrüche

 Seit ca. 2005 finden ein Teil unserer Arbeiten in der Gipskarstlandschaft bei Ührde,sowie in Walkenried für die Firma Saint-Gobain Formula GmbH statt. Dort werden Stück für Stück Abraumarbeiten und Rohsteintransporte getätigt.

Abbruch AK Braunschweig Süd, A 39 

 

Die vorhandene Brücke besteht aus drei nebeneinander angeordneten Teilbauwerken. Beim mittleren Teilbauwerk handelt es sich um eine Stadtbahnbrücke zur Überführung von zwei Straßenbahngleisen über die A 39. Die beiden anderen Teilbauwerke überführen jeweils zwei Fahrstreifen der B 4 über die A 39. 

 

Das Bauwerk wurde 1965 errichtet und entspricht den heutigen Sicherheitsstandards nicht mehr, weswegen ein Abriss notwendig ist.

Rückbau einer Kies - Bahnverladung in Fritzlar 

In Fritzlar haben wir alte Kies Silos, welche einst zur Bahnverladung dienten abgerissen / demontiert. 

Nachdem die einzelnen Silos entleert wurden, haben wir diese mit Hilfe einer Schneid- Brenntechnik getrennt und demontiert. Anschließend wurden sie dann mit einem Mobilkran rausgehoben und auf einem angrenzenden Lagerplatz platziert. Auf diesem Lagerplatz werden die Einzelteile aufbereitet und dann abtransportiert. 

Aufgrund der anliegenden Bahnstrecke mussten die Abbrucharbeiten in mehreren Nachtschichten erfolgen. 

St 2426 Mainbrücke Horhausen

Die Mainbrücke Horhausen überführt die St 2426 zwischen Donnersdorf und Obertheres über den Main und eine DB Strecke. Aufgrund dem baulich schlechten Zustand des Bauwerkes, dem Ausbau der Bundeswasserstraße Main, und der erforderlichen Belastungsklasse für Bedarfsumleitungsstrecken der Autobahn muss das Bestandsbauwerk für einen Neubau weichen. Die Baulänge beträgt insgesamt 480 m. Davon bestehen 180 m aus den drei Teilbauwerken der Mainbrücke. 

Augrund der besonderen Lage wid bei diesem Abbruch zuerst der Fahrbahnbelag und die Betonplatten mit Hilfe einer Schneidtechnik entfernt. Anschließend werden im Bereich über dem Main die ersten Teile der Stahlkonstruktion mit Hilfe einer Schneid- Brenntechnik von beiden Seiten her getrennt und mittels zwei 500 to. Kräne herausgehoben. 

Im weiteren Verlauf wird der Teil über dem Mainvorland abgebrochen. Zum Schluss dann, während einer Sperrstunde der DB, wird der letzte Teil über der Bahnstrecke abgebrochen. 

Druckversion Druckversion | Sitemap
F. Beissner GmbH - 2018